s' Trilliese


" In Guxhachen war's au scheen" ...ist wohl der bekannteste Spruch, den man von unserem Trilliese kennt - bis über die hessischen Landesgrenzen ist sie bekannt! 
Das Holzhäuser Original mit Vorliebe für die netten Nachbarn aus Besse ist immer in Hochform: s´Trillliese, alias Petra Witt-Degenhardt, weiß wieder über alle und jeden etwas und macht den Dorftratsch populär...

Jeder fragt sich immer: Wie kommt sie an diese Informationen ran? Tja, über das ganze Jahr verteilt landen beim Trilliese anonyme Brief mit lustigen Geschichten, die jemanden passiert sind. Egal ob in der Familie, an der Arbeit oder im Urlaub... - 
doch meistens ist es der pure Zufall, dass sie gerade in der Nähe ist, wenn etwas passiert. Und wer denkt, dass sie dafür eine lange Vorbereitung braucht, der täuscht sich gewaltig! Unsere Trilliese stellt ihr Programm zusammen, während die Besucher ihre Jacken abgeben und vom Trilliese in der Garderobe empfangen werden. Der eine oder andere hat noch etwas gehört und tratscht es gleich unserer Petra zu. So wird der neueste Klatsch und Tratsch vor Ort ein paar Minuten vor dem Auftritt noch mit ins Potpourrie eingebaut... 

KGH-Spacer

Karin Freitag

Karin Freitag alias MÄNDI MELODIE...

Bis auf die Bühne des deutschen hr-Fernsehens zu "Hessen lacht zur Fastnacht" hat sie es geschafft. Dort begeisterte Sie die Zuschauer mit einem Potpourri an DSDS-Songs und die KGH stand im Publikum hinter unserer Karin: Bei "Eye of the Tiger" standen wir buchstäblich auf den Tischen…

Unsere Karin ist so vielfältig, dass sie sich von einer Mändi (innerhalb weniger Sekunden)
in eine sehr traurige Braut verwandeln kann, welche mit einem 'sehr gepflegten' Gebiss auf der Suche nach ihrem Traumprinzen ist, oder die Zuschauer in ein musikalisches Allerlei verwickelt, bei welchem man gar nicht mehr anders kann, als lauthals mit zu grölen...

KGH-Spacer

Daniel Hübler


Der Beginn von Daniels KGH-Karriere lag zunächst im tänzerischen Bereich: Mit der Boygroup „Die Granaten“ agierte er von 2001 bis 2006 auf der KGH-Bühne 
(erinnert sei hier nur an den legendären „Anton aus Tirol“ im Jahr 2001).

Die Auftritte in der „KiJuKa-Bütt“ sowie Gastauftritte bei auswärtigen Veranstaltungen begannen im Jahr 2005.

Von 2007 bis 2010 stand Daniel gemeinsam mit seiner Mutter Karin beim „Karneval am Hahn“ auf der Bühne. Leider macht er derzeit eine "kreative Pause", so dass seine Fans auf die versprochenen Solo-Auftritte noch warten müssen... 

Zusätzlich war Daniel von 2008 bis 2011 ein festes Mitglied im „Chaos-Team“.

KGH-Spacer

Karin Hübler

Durch eine Wette kam das Nordlicht, eine „Hamburger Deern“, im Jahr 1999 erstmals in die Bütt und gehört seitdem zum festen KGH-Ensemble.

Beim 37. Karneval am Hahn (2002) stand nach langer Pause endlich einmal wieder ein Prinzenpaar gemeinsam in der Bütt, eine Überraschung für das Publikum sowie für den Präsidenten… - Es folgten einige weitere gemeinsame Auftritte mit Horst Hübler, bis dieser sich ausschließlich auf sein Amt als Sitzungspräsident konzentrierte.

Neben verschiedenen Einzelaktionen stand sie von 2007 bis 2010 zusammen mit Sohn Daniel auf der Bühne. Seit 2011 läuft wieder ein 'Solo'-Programm, aber auch eine ganz neue Konstellation wäre denkbar... - Lassen wir uns also überraschen! 

Außerdem ist da seit einigen Jahren das „Chaos-Team“, für das immer neue Ideen gesucht sowie Texte geschrieben und Musikschnipsel ausgewählt werden müssen.

KGH-Spacer

Denise Heinemann und Maurice Schulz


Denise Heinemann und Maurice Schulz zeigten sich als ein eingespieltes Team auf der KGH-Bühne: Zunächst waren beide mehrere Jahre im "KiJuKa" aktiv, bevor sie dann in den "Großen Karneval" wechselten.

Bei ihrem bisher letzten gemeinsamen Auftritt im Jahr 2010 ging es um Computerprobleme und um die Schwierigkeiten bei der Verständigung zwischen Mann und Frau.

AKTUELLES

03. - 05.11.17

Trainingslager der Tanzsport-Abteilung + Klausurtagung des Vorstands
Burg "Sensenstein"

11.11.17

St. Martins-Andacht mit anschl. Laternenumzug
17.11 Uhr - Dorfkirche

Sessionseröffnung
19.11 Uhr - DGH

Tablet / Smartphone Update

Aufgrund der aktuellen und fortbestehenden Trends der Tabletnutzung und Verwendung neuer Smartphones mit großen Touch-Displays, haben wir uns um bestmöglichen Komfort in der Nutzung bemüht.

Wir haben die Schriftgrößen angepasst, Kontraste erhöht sowie Navigation und Bildergalerien Touchscreen tauglich überarbeitet. Dies sorgt sowohl daheim am PC als auch unterwegs für besseren Bedien- und Lesekomfort.