2009/10

Motto:  „Gemeinsam ziehen wir an einem Strang, schon 45 Jahre lang!“

Präsentation der Prinzenpaare am 11. November 2009 im DGH mit einem eigens dafür einstudierten „Seiltanz“

Trainingswochenende der KGH-Tanzsportabteilung vom 13. bis 15. November 2009 in Niedenstein – erstmals in Kombination mit einer Klausurtagung des KGH-Vorstands

Prinzenstraßen-Einweihung am 28. November 2009

Empfang beim hessischen Ministerpräsidenten Koch am 16. Januar im Schloss Biebrich in Wiesbaden

TV-Aufzeichnung von „Karneval in Nordhessen“ in der Stadthalle Baunatal am 24.Januar  – Unsere Aktiven Karin Freitag und Christin Lorber sprangen sehr kurzfristig ein und entwickelten innerhalb weniger Tage ihre „Straßenmusikanten“, welche beim Publikum hervorragend ankamen.

28. Rosenmontagsumzug mit Begleitung eines Teams vom „hr4“ (Hörfunk) sowie des hr-Fernsehens – Das hr4-Team war schon ab 6 Uhr morgens da und ging immer wieder „live“ auf Sendung!

Wandertag des Elferrates und der Senatoren (13. März) – parallel dazu gab es erstmals auch ein „Damen-Programm“ (natürlich ebenfalls eine zünftige Wanderung!)

"Frühlingsfest bei KUNO" am 20. und 21. März (mit Bewirtung durch die KGH) 

„Waffel-Aktion“ im REWE-Markt in Grifte (08. Mai) – frisch gebackene Waffeln und Kaffee wurden zugunsten des Frauenhauses Schwalm-Eder (Homberg) verkauft

Die Jahreshauptversammlung wird wiederum mit einem Grillfest für die Aktiven (auf dem Vereinsgelände am Hahn) kombiniert. (19. Juni)

2008/09

Motto:  „44 Jahre Karneval am Hahn sind noch nicht genug,
             weiter geht’s mit Gickelhahn Helau Zug um Zug!“

Trainingswochenende der KGH-Tanzsportabteilung vom 07. bis 09. November 2008

Präsentation der Prinzenpaare am 11. November 2008 im DGH

Prinzenstraßen-Einweihung am 06. Dezember 2008

Eröffnung der Ausstellung „4x11 Jahre Karneval am Hahn“ im Dorfmuseum (in Zusammenarbeit mit KuG) am 11. Januar (verschiedene Öffnungstage bis zum 15. März)

Die KGH richtet anlässlich ihres Vereinsjubiläums das IKN-Freundschaftstanzen in der Mehrzweckhalle in Besse aus (17./18. Januar)

Andacht zur Totenehrung mit Kranzniederlegung und Blumengestecken mit Ewigkeitskerze für die Grabstellen auf dem Holzhäuser Friedhof (30. Januar)

Jubiläumsempfang anlässlich 4x11 Jahre KGH mit verschiedenen Ehrungen, einem Programm „durch die vergangenen Jahrzehnte“ sowie einem Begrüßungs-Feuerwerk (31. Januar)

Empfang beim hessischen Ministerpräsidenten Koch am 24. Januar 2009 im Schloss Biebrich in Wiesbaden

Erster Sturm auf die „Hütt“-Brauerei an Weiberfastnacht (19. Februar)

Erstmals werden zum Seniorenkarneval (21. Februar) ausdrücklich alle Edermünder Bürger und Bürgerinnen eingeladen.

Einkehr beim Prinzenpaar am Aschermittwoch (mit Abhängen des Prinzenstraßen-Schildes) und kleiner Feier

„Frühlingsfest“ bei KUNO am 21. und 22. März (mit Bewirtung durch die KGH) 

Wandertag des Elferrates und der Senatoren (18. April)

KGH-Jahreshauptversammlung verbunden mit einer „Dankeschön-Grillfete am Hahn“ am 04. Juli  

„KUNO-Herbstfest“ am 26. und 27. September (mit Bewirtung durch die KGH)

 

 

2007/08

Motto:  „Mit Volldampf auf die 4 x 11…“

Trainingswochenende der KGH-Tanzsportabteilung vom 09. bis 11. November 2007

Zur Sessionseröffnung am 11. November 2007 fuhren die Prinzenpaare stilgerecht mit einem weißen Cadillac zum DGH, wo später die Tanzsportabteilung einen speziell für diesen Anlass einstudierten Tanz (mit allen Tänzern gemeinsam!) präsentierte. 

Prinzenstraßen-Einweihung am 29. Dezember 2007

Empfang beim hessischen Ministerpräsidenten Koch am 12. Januar 2008 im Schloss Biebrich in Wiesbaden

TV-Aufzeichnung von „Karneval in Nordhessen“ in der Stadthalle Baunatal am 13.Januar 2008 – unsere Aktive Karin Freitag begeisterte mit ihrem „Casting“ (Sendung im hr-Fernsehen am 23. Januar 2008)

Einkehr beim Prinzenpaar am Aschermittwoch (mit Abhängen des Prinzenstraßen-Schildes) und kleiner Feier

Teilnahme am Festumzug in Haldorf am 22. Juni 2008 mit dem „Holzhäuser Gockel“ und einer Fußgruppe mit Hühnern und Hähnen sowie Bauer und Bäuerin

„KGH-Wandertag“ an den Edersee am 30. August 2008 bei schönstem Wetter - Prädikat „unbedingt wiederholenswert“!

„KUNO-Herbstfest“ am 27. und 28. September (mit Bewirtung durch die KGH)

2006/07

Motto: „Kräht auch der Gockel früh am Morgen,
             der Karneval am Hahn nimmt alle Sorgen!"

Da das ursprünglich fest geplante Prinzenpaar leider kurzfristig absagen musste, wurde zur Sessionseröffnung am 11.11.06 zunächst das Kinderprinzenpaar präsentiert. So wurde es noch einmal richtig spannend am Hahn: Doch dann fand sich - allen Unkenrufen zum Trotz – das spontanste aller bisherigen Prinzenpaare!

Prinzenstraßen-Einweihung am 26. Januar 

Am Aschermittwoch wurde erstmals mit einer kleinen Zeremonie beim Prinzenpaar der Karneval verabschiedet und das Prinzenstraßen-Schild abgehängt.

„Frühlingsfest“ bei KUNO am 24. und 25. März (mit Bewirtung durch die KGH) 

Am ersten Juli-Wochenende reiste eine KGH-Abordnung in den Hunsrück, um bei „Zinnhannes“ vieles über Orden und deren Herstellung zu erfahren (Ergebnis: der neue Sessionsorden und manche Neuerung für die Jubiläumssession 2008/09).

2005/06

Motto:  „Am Hahne geht es wieder rund,
             die Narren feiern weiter zu jeder Stund’!“

Präsentation der Prinzenpaare am 11.11.05 im DGH (nach der traditionellen St. Martins-Andacht und dem anschließenden Laternenumzug)

Erstmals gab es ein Trainingswochenende für die Tänzer und Tänzerinnen der KGH-Tanzsportabteilung in der Jugendherberge in Eschwege vom 09.-11.12.05

Hochzeit des Prinzenpaares (in vollem Ornat!) am 30.12.05

Prinzenstraßen-Einweihung am 14. Januar 

TV-Auftritt der „Holzhäuser Tenöre vom Hahn“ (= Burschenstammtisch) am 10.02.06 in der Stadthalle Kassel im Rahmen der Sendung „Kassel-Land in Narrenhand“ (gesendet im hr-Fernsehen am 25.02.06)

Augenschmaus und absolutes Highlight der Session: die 30 neue Gardekostüme!!!

Vom 07. bis 11. September 2006 feierte Holzhausen ein rauschendes Fest: die „925 Jahr-Feier“. Bei idealem Wetter konnten viele Gäste und Freunde begrüßt werden; alle waren auf den Beinen und halfen mit – insgesamt wahrlich eine Jahrhundertfeier!

2004/05

Motto:  „40 Jahre Karneval am Hahn – weiter geht’s mit viel Elan“

Präsentation des Kinderprinzenpaares anlässlich des 40. KGH-Geburtstages am 13.11.04 - verbunden mit dem Versprechen, bis zum Jahresende auch ein ‚großes’ Prinzenpaar vorzustellen

Pünktlich am 31.12.04 stieg das Prinzenpaar aus mannshohen Raketen auf dem neuen Freizeit- und Kulturgelände am Hahn - anschließend Feier im ‚Pährestall’ (= Heinrich Schwedes Kellerbar)

Stichworte:  „s’Dribbelmariechen“ machte auf Kostümnotstand /
                    Prinzengarde studierte Marsch- und Showtanz eigenständig ein /
                    Burschenstammtisch als „Holzhäuser Tenöre vom Hahn“

Empfang beim Ministerpräsidenten Koch am 15.01.05 (in Kassel)

„Red Nose-Day“-Aktion am 18.02.05 bei ReWe in Grifte (natürlich mit Prinzenpaar!)

„KGH-Betriebsausflug“ am 23.07.08 mit Wanderung, Besichtigung und Verkostung in der Hütt-Brauerei 

2003/04

Motto:  „Sind auch leer die Kassen, 
            das Feiern können wir am Hahn nicht lassen!“

Proklamation am 22.11.03 – die Prinzenpaare wurden per Hubschrauber „eingeflogen“ (mangels Landeplatz auf einem Trailer…). Mittags ging es zum Gänse-Essen ins DGH, anschließend zur Prinzenstraßen-Einweihung nach Haldorf. 

Teilnahme an der IKN-Eröffnungssitzung in Naumburg 

Kartenvorverkauf am 11.01.04 erstmals im Bistro „Zur Lyth“ mit Frühstücksangebot (serviert vom Prinzenpaar persönlich!)

Bei der Rückfahrt vom auswärtigen Auftritt in Ippinghausen (24.01.04) rutschte der Bus aus der Kurve direkt in den Schnee - es war niemand verletzt, aber sehr kalt… 

Große Helferfete am 26.03.04 für alle, die beim DGH-Umbau geholfen hatten (immerhin gab es mindestens 5000 Stunden Eigenleistung!) - mit einem „Tag der Offenen Tür“ am 28.03.04 wurde das DGH als „Multifunktionshaus“ eingeweiht 

Skandal: Kurz vor der KGH-Jahreshauptversammlung wurde das Prinzenstraßen-Schild gestohlen!!!

Erstmals eine ‚Stempelstelle’ anlässlich der „Tour de Chattengau“ in Holzhausen

2002/03

Motto:  „In neuen Räumen feiern und träumen“

Erstmals fanden die Veranstaltungen im umgebauten DGH statt (Stichwort „Dorferneuerung“).

Es gab zwei Sitzungspräsidenten, die sich im Laufe der Veranstaltungen immer wieder abwechselten – Hans-Joachim Schulze und Horst Hübler.

Fahrt der KGH n den Heidepark Soltau (20.09.03) – nicht nur für die Kinder und Jugendlichen ein großer Spaß…

2001/02

Motto:  „Fröhlichkeit und Lachen, das sind die guten Sachen“

Prinzenstraßen-Einweihung am 11.11.01  - Das Prinzenpaar wurde mit der Straßenbahn (Linie11!) nach Holzhausen gebracht. In diesem Jahr war nicht einmal der Präsident darüber informiert, „wer es macht“…

Natürlich gab es auch wieder ein Gänse-Essen (im Gasthaus Schön) sowie später den St. Martins-Umzug durchs Dörfchen.

Im Vorfeld wurden Wetten zur Wahl des Prinzenpaares angenommen (Einsatz: 5.- DM zu Gunsten der KGH-Jugendarbeit), allerdings war kein einziger richtiger Tipp dabei…

Fahrt zum Prinzenpaar-Empfang von Ministerpräsident Roland Koch auf Schloss Biebrich in Wiesbaden am 19.01.02

2000/01

Motto:  „Helau, Helau und Gickelhahn, Holzhausen ist im Narrenwahn!“

Prinzenstraßen-Einweihung am 11.11.2000 – Präsentation der Prinzenpaare auf dem Gipfel des Hahns (versteckt in zwei Kisten!) Später gab es an diesem Tag noch den St. Martins-Umzug und ein Gänseessen im DGH. 

Höhepunkt: „St. Martin auf dem Rappen“ (Spielszene mit Pferd auf dem Kirchplatz)

Erstmals Einladung der KGH zum „Prinzenpaar-Empfang“ von Hessens Ministerpräsident Roland Koch ins Schloss Biebrich nach Wiesbaden

Teilnahme am „FFH-Umzug“ am 27.01.01 in Marburg mit einer beeindruckenden Fußgruppe! (Für alle Aktiven eine sehr kurze Nacht, da dieser Umzug am Fastnacht-Dienstag stattfand.) Hier lautete das Motto: „FFH = Fröhlich Feiert Holzhausen“

Beteiligung der KGH an der Jubiläumsveranstaltung „90 Jahre TSV“ vom 07. bis 12.08.01

1999/2000

Motto:  „Feiert mit uns brausend – Karneval im Jahr 2000“

Prinzenstraßen-Einweihung am 11.12.99 – Das Prinzenpaar wurde mit dem Traktor ins DGH gefahren.

Überraschungsfahrt der KGH am 27.05.00 nach Helsa zum Gartenfest der Ehrensenatorin Rosi Vogel und Familie (Auftritte der Hahnmusikanten und des Showmariechens Stefanie Schulze)

KGH-Fahrt nach Hünfeld zum Hessentag (incl. Konzert der Klostertaler) (18.06.00)

Setzen des Hahnsteines am 11.08.00

KGH-Gänseessen im DGH am 11.11.00 (nach dem St. Martins-Umzug)

1998/99

Motto: „Närrisch froh und heiter geht es bei uns weiter“

Beginn der Maßnahmen im Rahmen der „Dorferneuerung“ des Landes Hessen -  dazu Infoveranstaltungen am 29./30.05.99 mit Teilnahme der KGH (Nju Kids onse Hahn) am Abendprogramm. Die Hahnmusikanten spielten zum Tanz auf. (Moderation: Hans-Joachim Schulze)

2. Sommerfest „Rund um die Verwaltung“ am 21./22.08.99

Oktoberfest am 01.10.99 im DGH

1997/98

Motto:  3 x 11 Jahre Karneval am Hahn

Stichwort: Burschenstammtisch

Die KGH richtet anlässlich ihres Vereinsjubiläums das IKN-Freundschaftstanzen in der Mehrzweckhalle im Edermünder Ortsteil Besse aus.

1. Holzhäuser Weihnachtsmarkt am 20. Dezember 1998

1996/97

32 Jahre Karneval am Hahn

Gründung des „Förderkreises der KGH“ am 06. Juni 1997,
Eintragung im Vereinsregister des Amtsgerichtes Fritzlar (unter der Nummer 538)

Gründung der Abteilung „Kultur und Geschichte“ am 17. Juli 1997,
Genehmigung durch das Amtsgericht Fritzlar am 20. Oktober 1997

1995/96

Erste Prinzenstraßen-Einweihung (hier: die Holzhäuser Hauptstraße)

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall von Kinderprinz Marcel I. wurden der Kinderkarneval sowie der Rosenmontagsumzug kurzfristig abgesagt.

Im weiteren Verlauf des Jahres gab es aus demselben Grund auch nur eine verhaltene Sessionseröffnung sowie eine Verschiebung der Prinzenstraßen-Einweihung auf das Jahr 1997.

1994/95

Zur Sessionseröffnung des 30. Karnevals am Hahn sah es noch sehr trüb aus: Es war (wegen gesundheitlicher Probleme sowie mehreren Trauerfällen) kein neues Herrscherpaar in Sicht. Doch schon am selben Abend sollen sich erste Interessenten gefunden haben! - Dennoch konnte das ‚Geheimnis’ erst kurz vor Weihnachten gelüftet werden…   

1993/94

29. Karneval am Hahn

Kartenvorverkauf (09. Januar) für folgende Veranstaltungen:

2. Edermünder Karneval, MZH Besse (22. Januar)  

29. Karneval am Hahn, DGH Holzhausen (04./05. Februar)

„KiKa 94“ (13. Februar)

Erstmals Durchführung eines „Herrenabends“ (im Vereinsheim am Hahn) –
parallel zur „Weiberfastnacht“ 

Nachgründung der „Karnevalsgemeinschaft 1965 Holzhausen/Hahn“ am 30. April 1994 (aus vereinsrechtlichen Gründen notwendig)
Eintrag der KGH in das Vereinsregister beim Amtsgericht Fritzlar (unter der Nummer 475 am 05. Oktober 1994 – als erste Vereinsgemeinschaft!

1992/93

28 Jahre Karneval am Hahn

1. Edermünder Karnevalsveranstaltung (23. Januar) in der Mehrzweckhalle in Besse – zusammen mit der Haldorfer Vereinsgemeinschaft (HVG) und der Sparte Karneval im TSV Besse  

12. Rosenmontagsumzug (22. Februar)

Wieder ein Novum in der Vereinsgeschichte: Prinz Eckhard I. war in seiner Position als ‚Oberfeldwedel der Reserve’ kurzfristig zu einer Wehrübung einberufen worden, durfte diese aber für seine „Einberufung ins Narrenhaus“ unterbrechen.

Neue KGH-Satzung am 03. April 1993

1990/1991 und 1991/92

„Masken- und Kostümball“ am 16. November 1991 im Saal des „Bistro am Hahn“ mit Kostümprämierung

Im Januar 1991 wurden nach Ausbruch des Golfkrieges viele Kostümbälle und Karnevalssitzungen abgesagt, so auch die Veranstaltungen der KGH. Damit gab es erstmals (und bisher einzigartig!) ein Prinzenpaar, das zwei Jahre lang die KGH repräsentieren durfte. 

1989/90

Ernst Degenhardt wurde nach 25 Jahren KGH-Präsidentschaft vom bisherigen Schriftführer und Pressewart Rainer Kilian abgelöst und erhielt den Titel 1. KGH-Ehrenpräsident.

Zum KGH- Vorstand gehörten 1990 u. a. Hans-Joachim Schulze als Vizepräsident und kommissarischer Schriftführer sowie Kurt Wunsch als Kassierer.

Der Rosenmontagsumzug musste (mehr oder weniger mitten in der Aufstellung) aus Sicherheitsgründen abgesagt werden (Grund waren heftige Sturm- und Orkanböen, welche neben Fahrzeugaufbauten auch Dachziegel von den Dächern fegten).

1988/89

Senatorensitzung (12. November 1988)

Prunk- und Galasitzungen (28./29. Januar)

Rosenmontagsumzug (06. Februar)

10 Jahre Hahnfest (15.-17. Juli 1989)  Erlös zu Gunsten der „Aktion für Behinderte“ (u. a. Auftritt des KGH-Showtanzes „Can Can“)

1987/88

Stichworte: „Pilgerbachlilli / Schottenjunge“

Prinzenstraßeneinweihung (12. Dezember 1987)

Prunk- und Galasitzung (06./07. Februar)

Kinderkarneval (14. Februar)

8. Rosenmontagsumzug (15. Februar)

Bei der Senatorensitzung wurden Hans-Joachim Schulze und Wilfried Fröhlich zu neuen Senatoren ernannt.

1986/87

Motto: „22 Jahre Karneval am Hahn“

Prunk- und Galasitzung (21./22. Februar)

Kinderkarneval (01. März)

7. Rosenmontagsumzug (02. März)

Fernsehauftritt des Kinderprinzenpaares und der Juniorengarde

Erstmals auch Kartenvorverkauf für den Kinderkarneval (27. Februar)

1985/86

Motto: „Macht mit beim 21.Karneval am Hahn!“

Besuch einer auswärtigen Sitzung: 10. IKN-Eröffnungssitzung in Kleinenglis,
                                                         Auftritte mit KGH-Tanz und –Bütt

1984/85

20 Jahre Karneval am Hahn

Festschrift, Jubiläumssitzung am 19. November 1984 im Gasthaus Kilian

Prinzenstraßeneinweihung (01. Dezember)

„Apfelschluck“ (= Schnaps mit den Prinzennamen versehen)

Neue Vereinbarung zwischen Feuerwehr und TSV 1911: Die Vereingemeinschaft trägt den Namen „Karnevalsgemeinschaft 1965 Holzhausen/Hahn“ (KGH)

1. Edermünder Musiktag (anlässlich des 7. Hahnfestes) (18. August)

1983/84

19 Jahre Karneval am Hahn

Lumpenball (12. November 1983)  

IKN-Seniorentanzen (10. Dezember 1983)

IKN-Kindertanzen (15. Januar)

Karneval am Hahn (25./26. Februar) 

Kinderkarneval (04. März)

Rosenmontagsumzug (05. März) 

Premiere: die erste Weiberfastnacht (01. März)

1982/83

Motto: „Holzhäuser Nächte sind lang“

Stichworte: UFOs, Trottel und Trill / Seeräuber (Junioren) / Deutsche Welle
                   (Stammtisch) / Einer von der Walz (Volker Riedel) / Michel (Michael
                   Sladitschek)

IKN-Kindertanzen in Grebenstein (09. Januar)            

Teilnahme an Karnevalssitzungen in Niestetal und Homberg (29.01.)            

18 Jahre Karneval am Hahn (05./06. Februar)    

Kinderkarneval (13. Februar)

3. Rosenmontagsumzug (mit 30 Wagen und Fußgruppen) (14. Februar)           

Hahnfest (20./21. August)      

Erster Kartenvorverkauf (22. Januar), da der Ansturm der Gäste immer größer wurde

1981/82

Motto: „17 Jahre Karneval am Hahn“ am 13. und 14. Februar 1982

Das IKN-Freundschaftstanzen wird von der KGH im Dorfgemeinschaftshaus Haldorf (286 Aktive, 500 Zuschauer) veranstaltet (Moderator: Hubert Opfermann)

Stichworte:  Lustige Gesellen / Tanzpaar / Kalt und Heiß aus dem            
                    Schwalm-Eder-Kreis

Beim 2. Rosenmontagsumzug (25 Programmpunkte, 253 Aktive) am 22. Februar 1982 ein Bericht über den „Lindwurm“ in der „Hessenschau“ des HR

1980/81

Motto: „16 Jahre Karneval am Hahn“

Lumpenball am 14. November 1981

Aufführung eines zweistündigen Programms bei der Deutschen Bundesbahn (Lockführer) am 28. Februar 1981 im Kennedy-Haus in Kassel

1. Rosenmontagsumzug in Holzhausen/Hahn mit Wappen und Fußgruppen „unter dem Fuße des Hahns“ (Zitat aus Zeitungsartikel)

Verleihung des Ehrenordens an Rainer Kilian sowie Leni und Walter Opfermann beim Rosenmontagsumzug

1979/80

Motto: „15 Jahre Karneval am Hahn“

Lumpenball am 15. November 1980

 Überreichung eines Ehrenordens an Ernst Degenhardt für seine 15-jährige Tätigkeit als Sitzungspräsident

Stichworte:  erstes singendes Prinzenpaar /  „Hinkeldancers“ (Jugendgarde, 
                  Thema „Wilder Westen“)

Erstmals KGH-Auftritte außerhalb Holzhausens ? Karnevalssitzung im Altersheim „Mathilde-Zimmer-Stift“ in Kassel durch (16. Februar 1980).

Ebenfalls zum ersten Mal gab es eine Erstürmung des Dorfgemeinschaftshauses.

Teilnahme am Rosenmontagsumzug in Fürstenhagen

1978/79

14 Jahre „Gickelhahn Helau“

Motto: „Heute hau’n wir auf die Pauke“

Lumpenball am 10. November 1979

Kinderkarneval am 25. Februar 1979

Teilnahme am Rosenmontagsumzug in Hessisch-Lichtenau, OT Fürstenhagen, am 26. März 1979 

1977/78

Eintritt in den Bund Deutscher Karneval (BDK) sowie in die Interessengemeinschaft Karneval Nordhessen (IKN) 

Anschaffung einer „Lautsprecher- und Übertragungsanlage“

Erstmals erfolgte die Wahl eines Karnevalsausschusses (bestehend aus je 5 Mitgliedern von Feuerwehr und TSV 1911) am 21. Dezember 1977

1976/77

Stichworte: Funkengarde / Hinkel-Dancers / Auf in den Süden nach Bayern                        Turnierriege 1911

1975/76

Erste „Altentag-Wiederholungssitzung“ wurde durchgeführt.

1974/75

Motto:  „Zehn Jahre Karneval am Hahn“

Gala-Jubiläumssitzung auf der Herberge am 18. Januar 1975

Stichworte: Kellermeister (Justus Wagner) mit dem „Edermünder Lied“ /
                   Hahnbote (Heinrich Schwedes) mit Rückblick auf die letzten 10 
                   Jahre / Hahnspatzen und Hofsängerin (Leni Opfermann) / 
                   Männerballett mit Hula-Tanz / „heißes Höschen“ (Walter 
                   Opfermann) / Kapelle „SOS“ 

Ein Gast aus einem Kasseler Karnevalsverein verpasste dem damaligen Edermünder Bürgermeister Heinrich Rudolph eine Narrenkappe und den Namen „Heinrich der Kurze“.

1973/74

Motto:  „Heute woll’n wir lustig sein“

Stichworte:  Michel / Bundeswehr / Funkengarde / eine Energiekrise /
                    das Denkmal von Edermünde

1. Sommerfest am Hahn (welches später zum allseits bekannten „Hahnfest“ wurde)

1972/73

Motto: „Heute hau’n wir auf die Pauke“

Stichworte: Funkengarde / erstes Kinderballett (als „Kätzchen“) / 
                   Hahnspatzen / die Schönheitskur / Trimm-Dich

1971/72

Motto:  „Ja, wir sind mit dem Radl da“

1. Lumpenball nach Holzhäuser Art mit großer Tombola

1970/71

Motto:  „Fliegerparade“

Stichworte: Reise um die Welt / Mini-Maxi-Midi / Mexico-Fußball WM ’70 /
                   Bänkelsänger / Brandt in Moskau / Kellermeister

1969/70

Motto:  „Eine Seefahrt, die ist lustig“

Stichworte:  Rittersleut’ / Kellermeister / Hahnbote  

1968/69

Motto: „Wenn die Äpfel und die Birnen und die Pflaumen 
             vom Himmel auf uns schau’n“

Stichworte:  Boxkampf / Eiserne Jungfrau / Hofsängerin (zum 1. Mal!)

1967/68

Programmgestaltung unter Mitwirkung der Freiwilligen Feuerwehr (u. a. erster Auftritt der Bänkelsänger) 

Während der Veranstaltung gab es für die Zuschauer ein Quiz über Holzhausen.

Erster Kinderkarneval auf der Herberge

1965 und 1966

Schon Jahre zuvor veranstalteten die Feuerwehr und der Sportverein ein „Winterkränzchen“, und beide Vereine hatten zunehmend Probleme, den Saal auf der Herberge (Gasthaus Kilian) zu füllen.

Im Winter 1965 trafen sich die Vorstände der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen am Hahn sowie des Turn- und Sportvereins Holzhausen/Hahn und schlossen sich zu einer Vereinsgemeinschaft zusammen. Das Ziel war, gemeinsam schöne Stunden miteinander zu verbringen und den Besuchern von öffentlichen Veranstaltungen Frohsinn und Freude zu bereiten.

Die Gründungsmitglieder waren Ernst Degenhardt, Willibald Güntner, Heinz Krug, Heinrich Schwedes, Dieter Siebert, Georg Siebert und Karl Umbach.

Das „Gickelhahnlied“ („Wär’ ich ein Gockelhahn…“) wird heute noch beim Finale gesungen.

AKTUELLES

17.12.17

20. Holzhäuser Weihnachtsmarkt
ab 11 Uhr - Gottesdienst in der Fundushalle, viele Aktivitäten und Angebote, mit Fackel- wanderung und Besuch des Weihnachtsmanns - alles rund um die KGH-Fundushalle, Pfingstweide 10a (an der Ampelkreuzung)

14.01.18

KGH-Kartenvorverkauf
10.00 Uhr - DGH/Bistro

Weitere Termine finden Sie hier...

Tablet / Smartphone Update

Aufgrund der aktuellen und fortbestehenden Trends der Tabletnutzung und Verwendung neuer Smartphones mit großen Touch-Displays, haben wir uns um bestmöglichen Komfort in der Nutzung bemüht.

Wir haben die Schriftgrößen angepasst, Kontraste erhöht sowie Navigation und Bildergalerien Touchscreen tauglich überarbeitet. Dies sorgt sowohl daheim am PC als auch unterwegs für besseren Bedien- und Lesekomfort.