Die Erstürmung des Gemeindeparlaments


Seit der Session 1979/80 fand am Sonntag der ‚drei tollen Tage’ um 11.11 Uhr die Erstürmung des Dorfgemeinschaftshauses statt. Der Bürgermeister der Gemeinde Edermünde verschanzte sich zusammen mit Vertretern des Gemeindevorstandes und Parlaments im DGH, welches vom „Narrenvolk am Hahn“ mit seiner Kanone ‚erstürmt’ wurde. Ob „Heinrich der Kurze“ (Heinrich Rudolph), „Dieter der Starke“ (Dieter Becker) oder „Karl-Heinz der Bärtige, Ritter von Soll und Haben, Herrscher über leere Kassen“ (Karl-Heinz Färber) – alle schwenkten die weiße Fahne und konnten der Narrenübermacht nicht standhalten, so dass die Narren jeweils für die ‚tollen Tage’ die Regierungsgewalt übernahmen. Nach dem ‚Sturm’ feierten Sieger und Besiegte gemeinsam im DGH, wo es – natürlich bei freiem Eintritt! – einige Programmpunkte der Session zu sehen gab. 

Seit der Session 2010/2011 gibt es eine 'echte' Erstürmung des Rathauses - gemeinsam ausgerichtet von den Karnevalisten aus Holzhausen, Besse und Grifte. Die KGH freut sich sehr über diese Neuerung!

Der aktuelle Termin für die nächste Rathaus-Erstürmung ist:
                    Samstag, 25.02.17, um 11.11 Uhr
Inzwischen ist auch Bürgermeister, Thomas Petrich "innerlich darauf vorbereitet", gegen die geballte Narren-Formation keinerlei Chancen zu haben...

KGH-Spacer
Erstürmung 1997
Erstürmung 1999
Der Bürgermeister der Herzen (2008)
Der "Nackt-Scanner" (2010)

AKTUELLES

17.09.17

Teilnahme am Festumzug zur Großenritter Kirmes
14.30 Uhr - Großenritte

07. + 08.10.17

KUNO-Herbstfest
10.00 - 17.00 Uhr - KUNO-Betriebsgelände

03. - 05.11.17

Trainingslager der Tanzsport-Abteilung + Klausurtagung des Vorstands
Burg "Sensenstein"

Tablet / Smartphone Update

Aufgrund der aktuellen und fortbestehenden Trends der Tabletnutzung und Verwendung neuer Smartphones mit großen Touch-Displays, haben wir uns um bestmöglichen Komfort in der Nutzung bemüht.

Wir haben die Schriftgrößen angepasst, Kontraste erhöht sowie Navigation und Bildergalerien Touchscreen tauglich überarbeitet. Dies sorgt sowohl daheim am PC als auch unterwegs für besseren Bedien- und Lesekomfort.